Wie man eine CBD Oil Company gründet

Wie man eine CBD Oil Company gründet

Der Hype um CBD nimmt heute weltweit zu, weil es bewiesen hat, dass es eine Lösung für einige Gesundheitsprobleme bietet. Die meisten Medikamente, die in Krankenhäusern verwendet werden, haben unterschiedliche Nebenwirkungen, einschließlich Kopfschmerzen und Schwindel. CBD kommt als natürliches Heilmittel daher und hat so zum Wachstum vieler Unternehmen geführt. Um ein zu starten CBD Öl Unternehmen, müssen Sie;

Die meisten Menschen auf der Welt haben sich seit der Legalisierung der Verbindung mit weniger als 0.3 % THC durch die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde an CBD gewandt. CBD wird in mehr als 50 Staaten aktiv eingesetzt. In den USA angebauter Hanf wird gefördert, da er unter landwirtschaftlichen Vorschriften angebaut wird und daher als sicher für die Verwendung gilt. Cannabispflanzen neigen dazu, Verbindungen aus dem Boden und der Luft aufzunehmen; Daher sollte eine Pflanze auf natürlich fruchtbarem Boden wachsen, der reich an Nährstoffen ist. Dies wird die Qualität von CBD verbessern. Die Verwendung vieler Chemikalien in der Anlage sollte begrenzt werden, da sie im Endprodukt vorkommen und somit die Qualität des Produkts beeinträchtigen.

CBD Öl

Es ist eine chemische Verbindung, die aus der Cannabis-Sativa- oder Hanfpflanze gewonnen wird. Diese Pflanzen enthalten zwei beliebte Verbindungen: Tetrahydrocannabinol (THC) und CBD. Watt & Karl (2017) stellte fest, dass THC der beliebteste Typ ist, der für seine psychoaktive Eigenschaft bekannt ist; es ist halluzinogen, gefolgt von CBD, das für seine gesundheitlichen Vorteile bekannt ist, einschließlich der Behandlung von Anfällen.

Dewinsky et al. (2018) erklärte, dass CBD in den USA zur Behandlung von Krampfanfällen (Epilepsie) unter dem Markennamen Epidiolex verwendet wird. Dies ist das einzige Medikament, das von der Food and Drug Administration zugelassen ist. Es wird Patienten ab 2 Jahren verabreicht.

Es gibt drei Arten von CBD: CBD-Isolat, Breitband-CBD und Vollspektrum-CBD. CBD-Isolat ist die reinste Form von CBD; das breite Spektrum enthält alle Cannabinoide, Flavonoide und Terpene außer THC.  Vollspektrum-CBD-Öl enthält alle in der Pflanze vorkommenden Verbindungen, einschließlich THC, das den Geisteszustand des Benutzers verändert. Diese Art von CBD wird weniger verarbeitet, um mehr Verbindungen zu erhalten.

CBD und THC arbeiten zusammen, um einen Entourage-Effekt zu erzeugen; ergänzen sich gegenseitig in ihren Vorteilen und Stärken für das Wohlbefinden des Körpers. Daher würden einige Gesundheitszustände Spuren von THC benötigen, damit der Patient die Wirkung spürt.

CBD-Formulierungen

CBD-Produkte sind unterschiedlich formuliert, darunter E-Liquids, Cremes, Ölbalsame, Tinkturen, Badebomben, Seifen, Gummis und transdermale Pflaster. Auch die Art der Verabreichung kann die Wirkung bestimmen. Zum Beispiel werden Gummibärchen dem First-Pass-Prozess unterzogen, verdaut, wie andere Lebensmittel abgebaut und dann vom Körper aufgenommen. Daher dauert es bis zu 2 Stunden, bis Sie die Wirkung spüren. Die vom Körper aufgenommene CBD-Menge kann 20 bis 30 % betragen. Beim Verdampfen werden CBD-Verbindungen direkt in die Lunge inhaliert und dann in den Blutkreislauf aufgenommen; daher werden die Effekte schnell sein.

So gründen Sie ein CBD-Unternehmen

Identifizieren Sie Ihre CBD-Nische und Ihr Produkt

Um Ihre Nische zu identifizieren, müssen Sie nicht herumlaufen, sondern würden mehr Recherche in Online-Shops erfordern. CBD ist in verschiedenen Produkten enthalten, darunter Cremes, Salben, Getränke und Lebensmittel. Recherchieren Sie, was die Verbraucher am meisten nehmen. Nachdem Sie sich die allgemeine Nische angesehen haben, legen Sie fest, was Sie verkaufen sollten, zum Beispiel CBD-Ergänzungen, Lebensmittel/Getränke, Kosmetika oder Haustierprodukte.

Identifizieren Sie Ihre Produkttypen, z. B. Pillen, Sprays, vapes, Kartuschen, Pflaster und topische Produkte, Tinkturen, und Esswaren. Mit diesen Informationen wissen Sie genau, was genau in dem Produkt enthalten sein wird.

Verstehen Sie die Gesetze, die CBD regeln

Die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde hat die Verwendung von Hanf legalisiert, aber keine CBD-Produkte reguliert. CBD kann aus Hanf- und Cannabispflanzen gewonnen werden, Hanfprodukte sind jedoch legal. CBD darf nicht mehr als 0.3 % THC enthalten, und aus Marihuana extrahiertes CBD ist nur in 15 Staaten legal. Das einzige von der FDA zugelassene und in Krankenhäusern verschreibungspflichtige Medikament ist Epidiolex zur Behandlung von Epilepsie. Das Gesetz verbietet auch die Verwendung von CBD in Lebensmitteln und Getränken, obwohl es keine rechtlichen Schritte gegen den derzeitigen Verkäufer von CBD gibt, außer der Ausstellung von Briefen.

Daher ist es legal, wenn Ihr Produkt weniger als 0.3 % THC enthält. Bei landesweiten Verkäufen kann aus Hanf gewonnenes CBD in jedem Staat verkauft werden, aber wenn die Quelle Cannabis ist, erlauben es einige Staaten, während andere dies nicht tun. Es ist gut, die beiden Komponenten genau zu betrachten, um Ärger mit den Behörden zu vermeiden.

Erstellen Sie einen Geschäftsplan

Ohne Businessplan kann kein Unternehmen erfolgreich sein. Ein Businessplan ist Ihr Navigator und kann Ihnen helfen, bei den sich ständig ändernden Richtlinien auf dem Laufenden zu bleiben. Analysieren Sie zunächst den Markt. Es gibt Ihnen die Informationen, die Sie über die Marktvariablen wie Kunden, Branche und Wettbewerber benötigen. Unter dem Plan haben Sie den Firmennamen und eine Produktpalette, die sich von der Konkurrenz unterscheiden. Identifizieren Sie kurz die Produktpalette mit der Qualität und den Wettbewerbsparametern. Stellen Sie fest, ob Ihre Finanzen Schätzungen der Barmittel enthalten, die Sie für die Gründung des Unternehmens benötigen, und schlüsseln Sie sie auf alles auf, was Sie benötigen, z. B. Marketing, Branding, Verpackung und Versand sowie Steuern. Haben Sie auf Ihrem Planeten einen realistischen Marketingplan und einen Leitfaden, wie Sie sich als Unternehmen vermarkten werden.

Habe die Geschäftsunterlagen

Um CBD online zu verkaufen, müssen Sie über zwei Lizenzen verfügen; eine reguläre Geschäftslizenz und eine Reseller-Lizenz. Die reguläre Lizenz dient zur Registrierung Ihres Unternehmens beim Staat, den der Wiederverkäufer anwendet, wenn Sie einen Kauf planen CBD Produkte von Großhändlern. Es ist wichtig, weil es Sie daran hindert, Umsatzsteuern zu zahlen.

Finden Sie Ihren CBD-Lieferanten

Damit das Unternehmen gut auswählen kann, benötigen Sie einen zuverlässigen CBD-Lieferanten, und das CBD sollte von guter Qualität sein, um die Bedürfnisse Ihrer Zielkunden zu erfüllen. Wenn Ihr Ziel ein landesweiter Verkauf ist, sollte das CBD aus Hanf extrahiert werden. Die Menge des THC hängt vom Lieferland ab; Zum Beispiel gibt es nur wenige, die mehr als 0.3 % THC-Produkt benötigen.

Entdecken Sie die perfekte E-Commerce-Plattform

Ihr Betrieb muss gut laufen, was möglich ist, wenn Sie nach einem zuverlässigen CBD-Lieferanten über eine vertrauenswürdige E-Commerce-Plattform verfügen. Einige der verfügbaren sind shift4shop, Shopify und Big Commerce. Für den E-Commerce-Design-Shop sollten Ihre Produkte einen prominenten Platz einnehmen. Haben Sie eine verlockende Produktbeschreibung; es sollte überzeugend sein, aber Fakten enthalten, die frei von gesundheitsbezogenen Angaben und frei von Fachjargon sind.

Das Unternehmen vermarkten

Mit allen Mitteln können Sie das Unternehmen vollständig vermarkten, um die erforderliche Aufmerksamkeit der Verbraucher zu erhalten. Es kann manuell sein, aber Online-Quellen könnten am besten funktionieren.

Fazit

Die weite Verbreitung von CBD hat zur Entstehung vieler CBD-Unternehmen geführt, was nicht nur den Zugang zu CBD erleichtert, sondern auch die Wirtschaft der Nation verbessert. Zwei Methoden können CBD extrahieren; der Einsatz von Chemikalien oder CO2. Die Faktoren, die bei der Gründung eines CBD-Unternehmens zu berücksichtigen sind, werden gut hervorgehoben. Einen Plan vor der Einrichtung des Projekts zu haben, einen vertrauenswürdigen Lieferanten mit Originalprodukten zu finden und die beste E-Commerce-Plattform für die Vermarktung Ihrer Produkte zu finden, sollte Ihnen helfen, zum besten Lieferanten von CBD-Produkten aufzusteigen.

Referenzen

Gray, RA, & Whalley, BJ (2020). Die vorgeschlagenen Wirkungsmechanismen von CBD bei Epilepsie. Epileptische Erkrankungen, 22, S10-S15.

Devinsky, O., Verducci, C., Thiele, EA, Laux, LC, Patel, AD, Filloux, F., … & Friedman, D. (2018). Open-Label-Verwendung von hochgereinigtem CBD (Epidiolex®) bei Patienten mit CDKL5-Mangelstörung und Aicardi-, Dup15q- und Doose-Syndrom. Epilepsie & Verhalten, 86, 131-137.

Rochfort, S., Isbel, A., Ezernieks, V., Elkins, A., Vincent, D., Deseo, MA, & Spangenberg, GC (2020). Nutzung des Design-of-Experiments-Ansatzes zur Optimierung der überkritischen Flüssigkeitsextraktion von medizinischem Cannabis. Wissenschaftliche Berichte, 10(1), 1-7.

Watt, G., & Karl, T. (2017). In-vivo-Beweise für therapeutische Eigenschaften von Cannabidiol (CBD) für die Alzheimer-Krankheit. Grenzen in der Pharmakologie, 8, 20.

Experte für psychische Gesundheit
MS, Universität Lettland

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass jeder Patient einen einzigartigen, individuellen Ansatz braucht. Daher wende ich in meiner Arbeit unterschiedliche psychotherapeutische Methoden an. Während meines Studiums entdeckte ich ein tiefgreifendes Interesse am Menschen als Ganzes und den Glauben an die Untrennbarkeit von Geist und Körper und die Bedeutung der emotionalen Gesundheit für die körperliche Gesundheit. In meiner Freizeit lese ich sehr gerne (ein großer Krimi-Fan) und gehe gerne wandern.

Das Neueste von CBD